eigene artikel

Ist der persönliche Verkauf im Zeitalter der Digitalisierung überhaupt noch wichtig?

Kaltakquise - wer macht das schon gern? 10 kleine Tipps

Ja, ich weiss, es ist so eine Sache mit der Kaltakquise, keiner macht sie wirklich gerne und trotzdem ist es oft der erste Schritt um neue mögliche Kunden und hoffentlich langfristige Kunden zu finden. Man muss oft über seinen Schatten springen, jedoch ist diese Arbeit sehr wichtig und existenzsichernd für sehr viele Firmen. Lesen Sie hierzu meine persönliche Meinung, plus 10 kleine Tipps, welche die Kaltakquise etwas erleichtern sollten! Lesen Sie hierzu meinen Artikel auf LinkedIn.

Kaltakquise - Die 10 "Noe Goes"


Ich habe euch in diesem Artikel meine persönlichen 10 "No goes" der Kaltakquise aufgeführt. Bitte versucht diese und allenfalls natürlich noch weitere, welche Ihr selbst für euch herausgefunden habt, einzuhalten. Lesen Sie hierzu meinen Artikel auf LinkedIn.

Kaltakquise - Einwandbehandlungen

Alles über mögliche Kundeneinwände sowie Tipps & Tricks.

Wer gibt, bekommt zurück!

Glauben Sie mir, das Sprichwort: "Geben ist seeliger als nehmen" hat mehr als nur seine Berechtigung.
Sie werden erstaunt sein, was SIE alles zurück erhalten werden, wenn es für Sie normal wird zu geben und nicht nur zu profitieren und zu nehmen.
Tun sie Ihrem Gegenüber, natürlich vor allem auch Ihren Kunden immer mal wieder einen kleinen oder grösseren Gefallen, indem Sie z.B. versuchen, Unmögliches möglich zu machen. Standardangebote für seine individuellen Wünschen ändern, die Extrameile gehen, ihn auch einfach mal so anzurufen um zu fragen wie es ihm geht und für seine Kundentreue und gute Zusammenarbeit danken! Sie dürfen Ihren Kunden ruhig auch einmal für seine Art und Weise als Mensch loben, den auch für Kunden ist Lob Balsam für die Seele. Wir alle brauchen Lob und unser Ego fragt sich ständig ob wir akzeptiert sind ob wir geliebt werden und ob wir unsere Sache richtig machen.

 

Kunden sind nicht einfach eine Institution, eine Firma. Hinter jedem Kunden steck Ihr Ansprechpartner auf Fleisch und Blut, welcher Dinge zu Ihren Gunsten bewegen kann oder eben halt nicht. Bauen Sie mit ihm die bestmögliche Beziehung auf. Diese kann bis zur persönlichen Ebene mit Gemeinsamkeiten, Hobbies etc gehen. Je tiefer, desto besser. Sie soll aber aufrichtig und ehrlich gemeint sein, denn nur so, ergeben sich die bestmöglichen Resultate und Dinge, welche anfangs als kompliziert erschienen, werden plötzlich ganz einfach und elegant gelöst, ohne dass man dabei mühsam argumentieren muss!

Hören Sie ihrem Kunden immer aufmerksam zu, lassen Sie ihn reden, denn nur so erfahren Sie, was er wirklich will, was ihn beschäftigt und welche Lösung Sie ihm dadurch anbieten können. Machen Sie NIE den Fehler und reden stundenweise über Ihre Firma und was für tolle Dienstleistungen Sie alles bieten können. Einfach zuhören, reden lassen, aufmerksam sein und schon geht vieles einfacher. Die Partnerschaft mit Ihrem Kunden soll schliesslich auf Augenhöhe stattfinden. Ich garantiere Ihnen, Sie erhalten immer mehr zurück als Sie geben! Mehr dazu in meinem aktuellen Seminar: "Wies Sie Menschen für sich und Ihre Ziele gewinnen".

Ist beeinflussen gleich manipulieren?


Gibt es einen Unterschied zwischen beeinflussen und manipulieren?

Erfolgreiches Verkaufen - Wie verkauft man heute?