Verkaufstrainer aus Leidenschaft!

Wer mich kennt der weiss, Verkauf ist meine Leidenschaft! Mit Menschen zu arbeiten, Menschen kennenzulernen, Ihnen weiter zu helfen, um sie dort hinzubringen, wo sie hingehören! Ein wahrlich ehrenwerter Beruf, Verkaufstrainer zu sein und selbst noch täglich direkt verkaufen zu dürfen! Somit rede ich natürlich in meinen Verkaufstrainings aus der Praxis, für die Praxis. Direkt selbst erprobt und absolut funktionsfähig!

 

Ich habe bereits meine Lehre, meine Ausbildung im Verkauf, sprich im Detailhandel absolviert und ich liebte es schon damals, auf die unterschiedlichsten Menschen zu- und einzugehen, um herauszufinden, wie ich sie als Verkäufer dabei unterstützen kann, die richtige Entscheidung zu treffen. In all dieser Zeit habe ich unglaublich viele und großartige Menschen kennengelernt, mit denen ich teilweise heute noch als Freund in Kontakt stehe und wir gegenseitig unser Wissen teilen.

 

An den meisten Stationen meines Verkaufslebens konnte ich den Umsatz (nebenbei der schönste Satz im Verkauf), massiv steigern und ich fragte mich immer wieder, warum ich mehr verkaufte, als die Anderen. Was machte ich anders? Wird man etwa als Verkäufer geboren oder war das einfach nur ein glücklicher Zufall?

 

Ich glaube, es ist keines von Beidem. Als Verkäufer wird man nicht geboren. Man hat keinen Zettel am Handgelenk wo darauf steht: «Achtung: Dieses Baby darf später nur im Verkauf, im Vertrieb eingesetzt werden, ansonsten ist es für nichts anderes geeignet!» Verkauf ist ein hartes Handwerk und ein Lernprozess über viele Jahre. Natürlich hilft es sehr, wenn man als Mensch eher extrovertiert als introvertiert ist, kommunikativ ist und eine Priese Humor mitbringt. Ein weiteres wichtiges Merkmal ist, dass man liebt, was man tut. Ja, man muss Menschen mögen. Verstehen Sie mich richtig. Man muss nicht jeden Einzelnen lieben, aber zumindest respektieren und so nehmen wie er/sie ist. Wenn man ihn wirklich «liebt» ist dies natürlich ungemein hilfreich!

 

Alles Andere kann man tatsächlich lernen und es ist einfacher als viele Verkäufer denken. Dies war ein wichtiger Grund, warum ich Verkaufstrainer wurde und mich vor einigen Jahren selbständig machte. Ich hätte in meinem damaligen Job bleiben können und noch ein paar weitere Jahre gut verdienen können, wenn man die Verkaufs-Provisionen dazurechnet. Stattdessen wollte ich diese «Komfortzone» verlassen mit der Aufgabe und dem Ziel, jeden Einzelnen meiner Seminarteilnehmer besser zu machen! Ihnen versuchen aufzuzeigen, was wirklich wichtig ist, auf was es wirklich ankommt. Dafür habe ich in Kauf genommen, dass ich vermutlich die ersten Jahre nichts oder zumindest einiges weniger verdienen werde, da eine neue Firma aufzubauen, und dass Dich die Leute kennen und akzeptieren, viel Zeit benötigt. Verkaufstrainer gibt es schliesslich auch schon wie Sand am Meer und jeder preist seine Leistung als «die einzige Wahre und Beste» an! Egal, ich bereue keine Minute in diese investierte Zeit und langsam wächst, was ich gesät habe und meine Kundenkontakte aus diversen Unternehmen wachsen täglich an.

 

Wenn ich Feedbacks von Teilnehmern/Innen der Seminare erhalte, dass sie nun mehr Freude und Leidenschaft für den Verkauf haben, dass sie erfolgreicher sind, weil sie bestimmte Dinge anders machen, als sie dies vorher getan haben, so ist dies eine unglaubliche Genugtuung für mich und nicht mit Geld zu bezahlen! Wird nur einer von zehn Verkäufern besser und verhält sich anders gegenüber den Kunden, so hat sich mein Ziel, Verkaufstrainer zu sein, welches ich mir dazumal gesteckt habe, bereits ausbezahlt. Aber umsetzen müssen sie schon selbst. Wenn mir dann das Management noch mitteilt, dass sie eine Veränderung in den Verkaufsabteilungen feststellen und der Umsatz steigt, so ist dies die höchste Genugtuung für mich, das diese Unternehmen dann wiederum weitere Verkaufsabteilungen oder Vertiefungs-Trainings buchen werden.

 

Wenn nur ein Kunde durch einen besseren Verkäufer ein tolles Gefühl bekommt und einen wirklichen Kundenservice und Mehrwert, ein Kauferlebnis erhält und erfährt, dann ist doch schon Einiges erreicht. Als Mensch bin ich selbst oft genug Kunde in den unterschiedlichsten Branchen, weil ich Dinge benötige und ich sehe, wie viele Verkäufer heute agieren. Ganz ehrlich? Es gibt sie noch, die Guten. Aber sie sind eine sehr seltene Spezies geworden und wenn man ihnen begegnet, so ist das schon fast so, als ob man den Hauptgewinn im Lotto gewonnen hätte.

 

Wie immer und überall sind es die kleinen Dinge, welche den Unterschied ausmachen. Dazu gibt es ein sehr schönes Zitat: «Kleine Dinge bedeuten nicht viel, kleine Dinge bedeuten alles!»

In meinen Verkaufs-Seminaren und Trainings ist es wie ein Puzzle-Spiel, wo sich die einzelnen Puzzle-Stücke zu einem gesamten Bild zusammensetzen. Im Verkauf gilt es, sich eben genau auf diese kleinen einzelnen Stücke zu konzentrieren und zu fokussieren und keines dieser Stück ausseracht zu lassen, denn nur so ergibt sich das Grosse und Ganze für den Kunden. Das gute Kundengefühl, sein gutes «Bauchgefühl», welches ihm unmissverständlich mitteilt, hier bin ich richtig, hier fühlt sich alles richtig an, hier kaufe ich, hier entscheide ich mich gerne und hier rückt der Preis in den Hintergrund!

 

Es sind immer Gefühle, welche in uns Menschen etwas auslösen und es sind auch immer Gefühle, sprich Emotionen, welche unsere Kaufentscheidung herbeiführen. Es sind oft Eindrücke welche in der Zeit eines «Wimpernschlages» passieren.

Und gerade deswegen frage ich mich immer und immer wieder, warum dies so wenigen Verkäufern wirklich bewusst ist. Warum versuchen die noch immer über Zahlen, Fakten und Fachchinesisch Ihre Kunden zu beeindrucken? Warum schwatzen sie wie ein Wasserfall auf den Kunden ein? Warum präsentieren sie dem Kunden gefühlte 100 Seiten von etwas, was ihn gar nicht interessiert und er gar nicht benötigt? Warum fragen sie den Kunden nicht einfach was ihn beschäftigt, was sein Ziel, sein Wunsch, seine Herausforderung ist und welche Erfahrungen er heute macht?

 

Verkauf kann wirklich einfach sein. Es ist kein Schalter, welchen man umkippt und sagt: «Jetzt bin ich Verkäufer und jetzt muss ich so tun wie Einer». Nein, es ist einfach nur "Mensch zu sein", den Kunden, sprich seinen Kontakt zu spüren, ihm einen wirklichen Nutzen zu bringen, Ihn zu unterstützen, ihm zuzuhören, ihn zu verstehen und sich in ihn hineinzuversetzen, ihn zu begeistern! Dies nennt man Empathie und viele Verkäufer haben diese nicht. Sie kennen zwar Ihre Produkte und Ihre Dienstleistungen in- und auswendig, alle Zahlen und Fakten, aber sie haben keine Empathie und fragen sich dann, warum sie nicht verkaufen. Sie sind schlicht weg keine Beziehungsmacher!

 

Sympathie und Antipathie ist psychologisch ein Gesetz der Gegenseitigkeit und daher ist es so wichtig zu verstehen und zu wissen, wie man sofortige Sympathie, bis hin zu langfristigem Vertrauen aufbaut, denn ist diese nicht vorhanden, so können Sie meiner Meinung nach nicht verkaufen. Der Kunden fühlt den Verkäufer und bei wem kauft man lieber? Natürlich bei Menschen welche einem sympathisch sind. So ist es und war es schon immer. Ausser Sie hätten ein Produkt, welches jeder will und nur Sie im Markt anbieten. Dies gibt es heute aber fast nirgends mehr. Also was ist dann wichtig im Verkauf und an dieser Situation? Natürlich SIE, Sie als Verkäufer und als Mensch! Also lernen Sie auf was es ankommt, lernen Sie Ihre persönlichen Eigenschaften und Ihre Verhaltenseigenschaften zu optimieren!

 

Natürlich helfe ich Ihnen gerne dabei und coache Sie persönlich oder Ihre Verkaufsabteilung.
Das KOMPLETTE Verkaufs-Seminar findet als öffentliches Seminar immer 1x pro Quartal in Zürich/Oerlikon statt. Also schicken Sie den ein oder anderen Ihrer Verkäufer doch mal an ein öffentliches Seminar und stellen Sie danach fest, dass er/sie sich positiv verändert. Infos und Anmeldung finden Sie unter: das komplette verkaufs-Seminar! - Verkaufs-Seminare von der Praxis für die Praxis! Den entscheidenden Schritt voraus! (andiodermatt.ch)

 

Wenn Sie möchten, dass Ihre Verkaufsabteilung, besser wird, motivierter ist, anders auf die Kunden zu geht, bestehende Kundenbeziehungen festigt und einfacher verkauft, so stehe ich Ihnen sehr gerne für ein firmenspezifisches Seminar zur Verfügung!

Dazu kontaktieren Sie mich doch am Einfachsten direkt unter: +41 (0)79 607 18 82 oder per E-Mail: mail@andiodermatt.ch

 

Gerne können wir in aller Ruhe miteinander schauen, ob ein Verkaufs-Seminar für Sie Sinn macht und ob ich die richtige Person bin, welche Ihre Verkaufsabteilung weiterbringt. 

 

Wie gesagt: «Kleine Dinge bedeuten nicht viel, kleine Dinge bedeuten alles!»

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen gute Verkaufszahlen und einen guten Umsatz!

 

Andi Odermatt

 

Inhaber & Verkaufstrainer aus Leidenschaft!