Ist beeinflussen gleich manipulieren?

 

Ob nun beruflich, z.B. im Verkauf oder auch im privaten Umfeld, Beeinflussung ist ein Thema welches immer wieder viele Fragen aufwirft und mich seit der Gründung meiner Firma, der A&O Training Academy, ja sogar schon Jahre vorher immer stark beschäftigt hat! Denn in einem meiner Seminare "Wie Sie Menschen für sich und Ihre Ziele gewinnen", geht es nämlich genau um dieses Thema und generell denke ich, dass hier die Meiunungen auseinander gehen. Darf ich denn überhaupt mein Gegenüber, mein Kollege, mein Kunde beeinflussen?

Wenn man im Wörterbuch nachschaut oder z.B. bei Leo das Wort beeinflussen eingibt, erhält man unter anderem folgende Antworten: "to influence", "to manipulate".....Lasst es mich klar sagen. Das Wort Manipulieren unterscheidet sich in meiner Welt ganz klar vom Wort Beeinflussen, auch wenn es offiziell mit "manipulate" übersetzt wird. Ich möchte euch aufzeigen warum.

 

Manipulieren als Wort selbst, ist bereits negativ in unserem Hirn verankert. Manipulieren tönt schrecklich und darunter verstehe zumindest ich, eine 1x Einsatz-Waffe, welche nichts anderes als verbrannte Erde und böses Blut hinterlässt. Leute für den eigenen Vorteil so zu manipulieren, dass diese für sich einen Nachteil haben, davon distanziere ich mich privat, und natürlich auch geschäftlich im Verkauf. Manipulation hinterlässt meiner Meinung nach einen bitteren Beigeschmack, ja sogar etwas, was nicht wieder gut zu machen ist und eine Beziehung, sei diese privat oder geschäftlicher Natur, für immer oder zumindest vorübergehend "zerstören" kann.

 

Manipulation wird dann natürlich auch meistens von der manipulierten Person früher oder später bemerkt und hinterlässt stark negative Gefühle. Kurz zusammengefasst heisst Manipulation in meinen Worten für mich folgendes: " Eine Person kurzfristig für seinen eigenen Zweck zu missbrauchen, ohne dabei Interesse zu zeigen, wie diese Person fühlt, bzw. ob diese Person auch einen positiven Nutzen davon hat". Natürlich gibt es hier z.B. genügend Verkäufer, welche genau so handeln und einem so zu sagen alles aufschwatzen und zu manipulieren versuchen, damit deren Erfolgsquote stimmt. Nun, würden Sie mit einer solchen Person in Zukunft wieder etwas zu tun haben wollen, bzw. etwas Weiteres kaufen, sollten Sie das erste Mal darauf reingefallen sein? Ich denke nicht...

 

Kommen wir nun zum Wort "Beeinflussung", was ich an meinen Seminaren behandle und wir werden sehen, das dieses Wort eine ganz andere Bedeutung hat. Werden wir nicht 24 Stunden an 7 Tagen der Woche, sprich 52 Wochen im Jahr, permanent beeinflusst? Laufen Sie nur mal durch eine Stadt und zählen Sie die Werbeplakate, die Schaufenster, die Logos von Firmen, riechen Sie die Geschmäcker aus den Restaurants, etc oder sobald Sie Ihren Fernseher anmachen sind Sie einer permanenten Beeinflussung von Produkten und deren Marketing-Kampagnen ausgesetzt, um Produkte einzukaufen, welche wahrscheinlich wenig später, irgendwo in einer Ecke ungebraucht landen. In andern Worten, wir werden ständig beeinflusst. Unser gesamtes Wirtschaft-Systems würde kollabieren ohne dass Beeinflussung stattfindet. Nur gibt es hier einen grossen Unterschied, gegenüber der Manipulation, vor allem in meinen Augen: "Handeln Sie bei der Beeinflussung immer so, dass Sie langfristig mit Ihrem Gegenüber in einer guten Beziehung bleiben und dieser Person jederzeit in die Augen schauen können!". Ich gehe sogar noch weiter und behaupte, dass Beeinflussung sehr wohl auch sehr positiv für die beeinflusste Person sein kann. Weiter behaupte ich, dass Menschen, welche andere "POSITIV" beeinflussen können, in der Regel mehr Empathie besitzen, als Menschen, welche dies nicht können oder eben nur aggressiv andere manipulieren.

 

Sie sehen, als Verkäufer oder auch in zwischenmenschlichen Beziehungen, benötigen Sie Empathie um Ihr Gegenüber beeinflussen zu können. Warum ist das so? Um in der Lage zu sein, dies zu können, müssen Sie sich in die andere Person hineinversetzen können. Sie müssen herausfinden, was diese Person möchte, welche Wünsche, ja welche Ziele diese Person hat um Einfluss nehmen zu können. Was will diese Person wirklich? Warum zögert die Person noch? Ist es weil die Person ängstlich ist und noch weitere "Sicherheitsgründe" für ein Ja zu einem Kauf oder einer Lösung/Entscheidung benötigt? Oder hat die Person allenfalls andere Gründe, die Entscheidung zu verzögern? Geht es um Rabatte, Garantie Leistungen oder zu viele Optionen erhalten? Beim Letzteren ist es nie einfach, denn Entscheidungen zwischen mehren Optionen heisst auch immer, eine oder mehrere andere Optionen zu verlieren und der Mensch als solches verliert ungern etwas. Sie können das gerne selber testen, falls Sie Kinder haben, halten Sie in einer Hand einen Schocko-Riegel Marke X und in der anderen Hand einen Schokoriegel Marke Y uns fragen, welchen es möchte. Es wird vermutlich hin und her schwanken und die Entscheidung wird schwer fallen. :-), denn eines ist sicher, den einen Riegel wird es verlieren.

 

Sie sehen also, Beeinflussung und Manipulation ist in meine Augen ein riesen grosser Unterschied und ich kann guten Gewissens sagen, dass Beeinflussung positiv ist, zumal man es auch immer ehrlich und langfristig im treuen Glauben tut und mit seinem Gegenüber, langfristig in einer guten Beziehung steht und bleibt. Beeinflussung ist auch ein Türöffner um Beziehungen zu starten und aufzubauen und dies eben langfristig und positiv! In diesem Sinne wünsche ich euch positive Beeinflussungen und viel Erfolg dabei, privat wie aber auch geschäftlich sowie an alle VERKÄUFER!