Einen Angriff mit Gegenangriff kontern?

 

Folgendes reales Szenario hat sich vor einiger Zeit in einem schönen Bergdorf-Restaurant abgespielt:

 
Es ist Abend und in einem wunderschönen Restaurant welches zu einem Hotel gehört welches ich ausbilden durfte, füllen sich langsam die Tische mit Gästen welche sich zum Abendessen einfinden. Eine Dame und ein Herr betreten den Raum und lassen sich zum reservierten Tisch führen. Die Bedienung nimmt vom ersten Moment an wahr, dass sich die Dame sehr hochnäsig und arrogant benimmt und schon bei der erst besten Gelegenheit, die Bedienung von oben herab behandelt und alles andere als charmant ist! Bestimmt kein Einzelfall. Solche Menschen gibt es leider immer wieder.

 
Der Abend setzt sich in diesem Stil fort und die Bedienung muss ungerechtfertigte Reklamationen sowie Beleidigungen welche grenzfällig sind, über sich ergehen lassen! Was würden Sie nun tun, wenn Sie die Bedienung wären? Würden Sie zum Gegenangriff starten und dem Gast mal die Meinung sagen, so unter dem Motto: "Genug ist genug, ich muss mir nicht alles gefallen lassen?" Dies wäre eine Möglichkeit welche wohl die Meisten von uns ins Auge fassen würden, denn wir müssen und nicht alles gefallen lassen. Das ist wahr und den Totalverlust (Gäste kommen bestimmt nie mehr) würden wohl die Meisten von uns in Kauf nehmen. Wir wissen aber auch, dass ein unzufriedener Gast seine Unzufriedenheit einige Male mehr weitererzählt, als ein zufriedener Gast und dies aus deren Perspektive, welche das Restaurant in ein schlechtes Licht führen würde.

 
So, wie war also die Reaktion der Bedienung? Die Reaktion war um einiges heftiger und wohl auch um einiges schlimmer als gedacht.....schlimmer vor allem für die arrogante Dame! Sie hätte wohl nie mit so einer Reaktion gerechnet. Nun, kurz noch ein paar Sequenzen zurück in dieser Geschichte. Während dem Bedienen ist der Servicekraft aufgefallen, dass diese ominöse und unfreundliche Dame ein sehr feines und wohlriechendes Parfüm angestrichen hatte, welches ihr sehr gefiel.....

 
Als die Bedienung beim letzten Essens-Gang die Speisen servierte, beugte Sie sich zu der arroganten Dame und sagte: "Entschuldigen Sie bitte, darf ich Sie etwas fragen? Könnten Sie mir bitte sagen, was für ein Parfüm Sie angestrichen haben, dieses riecht extrem gut und passt zu Ihnen". Puhh…....können Sie sich jetzt vorstellen, was bei der arroganten Dame im Kopf vorging? Setzten Sie sich für einen kurzen Moment in Ihre Situation hinein. Was muss jetzt wohl in ihrem Kopf vorgehen? Die längste Zeit behandelte sie die Bedienung mies und nun erhält sie von genau dieser Person ein Kompliment. In so einem Moment gehen einem tausende von Gedanken durch den Kopf und eines garantiere ich Ihnen. Diese Dame hat sich so etwas von schlecht und mies gefühlt, dass ich dies hier gar nicht wirklich beschreiben kann. Gedanken wie: Warum habe ich diese Person so schlecht behandelt? Sie ist doch sehr nett und hat mir gerade ein Kompliment gemacht. Bin ich gemein und eine schlechte Person! Ganz bestimmt fühlte sie sich in diesem Moment extrem mies.

 
Zum Ende sei folgendes gesagt: Die arrogante Dame hat ein gutes Trinkgeld dagelassen, hat sich beim Verabschieden persönlich bei der Bedienung für ihr Verhalten entschuldigt, ihr das Du angeboten und ist heute ein Stammgast dieses Restaurants.

 
Fazit: Kontern Sie einen Angriff nie mit einem Gegenangriff, denn damit rechnet die angreifende Person ja und das Ergebnis ist, dass die gesamte Sache noch schlimmer wird! Alle Kriege beginnen so und bringen tut es nichts. Reagieren Sie so wie diese Bedienung, bleiben Sie ruhig und holen Sie zu einem solche unverhofften Schlag aus, wie die Bedienung es getan hat, denn so ein Schlag ist wirkungsvoller und um einiges effizienter als auf der gleichen Ebene zurück zu schlagen. Mehr noch, es ist ein Schlag ins Gesicht der anderen Person. Übrigens hat es die Bedienung durchaus ehrlich gemeint und das Parfüm hat ihr wirklich gefallen.

 
So oder so, wenn Sie Menschen für sich gewinnen wollen und Sie möglichst schnell Situationen zum Positiven verändern wollen, dann müssen Sie auf der irrationalen Ebene, sprich dem Unterbewusstsein, der persönlichen Ebene Einfluss nehmen. Hier ein klassisches Beispiel, wie man das Ego von Menschen extrem schnell und ohne jemandem zu schaden, beeinflussen und zufriedenstellen kann und alles löst sich von selbst, ohne mühsam argumentieren zu müssen! Denn Menschen sehnen sich nach Lob, nach Anerkennung und Komplimenten. Dies liegt in unserer Natur, mehr noch es ist eine Frage der Evolution und diese Eigenschaften sind nun einfach viel älter als unser rationaler, sprich wacher Verstand.